fbpx
  • News

    Recyclingunternehmen stellt auf klimaschonenden Ökostrom um

    Recycling, Kreislaufwirtschaft, Nachhaltigkeit und passgenaue Lösungen für jedes Entsorgungsproblem sind die Kernkompetenzen der REL GmbH aus Heddesheim bei Mannheim. Das Unternehmen ist Entsorgungspartner für Privatkunden, Gewerbe und Industrie in der Rhein-Neckar-Metropolregion und entsorgt nach neuesten Standards das, was gemeinhin als Abfall bezeichnet wird. Jetzt hat das Unternehmen seine Stromversorgung mit einem neuen Tarif auf 100 Prozent Ökostrom umgestellt und kann sich durch diesen besonderen Tarif langfristig sogar selbst mit Grünstrom aus eigener Produktion versorgen. Wer sich professionell mit den Ausscheidungen der modernen Wegwerfgesellschaft auseinandersetzt, entwickelt einen präzisen Blick für Umweltbelastungen. Da kann es schon passieren, dass sich ein Drang entwickelt den CO2-Fußabdruck im eigenen Unternehmen so klein wie möglich zu…

  • News

    Corrently schenkt lebende Weihnachts-Bäume

    Ökostromanbieter Stromdao schenkt dieses Jahr jedem Kunden einen lebenden Weihnachtsbaum und macht seinen Ökostrom CO2 neutral Ökostrom ist grün und Ökostrom ist CO2 neutral, denn er wird aus regenerativen Energien gewonnen. „Das stimmt so nicht ganz“, erklärt Stromdao Geschäftsführer Zoerner: „Ja, Ökostrom ist prinzipiell CO2 neutral. Natürlich gibt es immer eine CO2 Belastung, die bei der Produktion und Installation von Komponenten und Anlage entsteht, aber das ist nicht das entscheidende. Die entscheidende CO2 Belastung bei Ökostrom entsteht durch den Transport des Stroms im Netz. Kunden, die in München Ökostrom aus Hamburg verbrauchen, müssen hohe Stromverluste hinnehmen. Die Verluste werden auf der Strecke kompensiert durch Kohlestrom. Corrently betreibt deshalb einen hohen…

  • News

    Blockchain in der Energiewende

    Was ist das und was kann sie? Der Begriff „Blockchain“ ist ein weibliches Substantiv und wird in der EDV eingesetzt. Im Alltag taucht der Begriff vor allem im Zusammenhang mit digitaler Währung auf, wird aber auch im Umfeld von erneuerbaren Energien, Energieversorgung und Energiewende genutzt. Im Bereich Energie garantiert Blockchain-Technologie die sichere Verknüpfung von Informationen aus Erzeugerangebot und Verbraucherdaten. Damit lässt sich zum Beispiel eine intelligente, sichere Stromversorgung aus unterschiedlichen, dezentralen regenerativen Energiequellen aufbauen, bei der Verbraucher und Erzeuger miteinander kommunizieren. Erzeugung und Bedarf können so aufeinander abgestimmt werden. Was ist Blockchain Technik? Eine Blockchain ist im einfachsten Sinne eine mit einem Zeitstempel versehene Reihe unveränderlicher Datensätze. Diese werden nicht…

  • News

    Warum steigen Strompreise und können sich Verbraucher aus der Preisspirale befreien?

    Endkundenpreise für Strom in Deutschland steigen jedes Jahr, während die Einkaufspreise für Strom sinken. Thorsten Zoerner, CEO der STROMDAO GmbH, erklärt im Interview warum das so ist und zeigt einen völlig neuen Ansatz, mit dem sich alle Stromkunden aus der Strompreisspirale befreien können. So sicher wie jeden Morgen ein neuer Tag beginnt steigen jedes Jahr die Strompreise in Deutschland. Für 2020 sind 3,4 Prozent angekündigt, was einem Rekordpreis von 31,5 Cent pro Kilowattstunde entspricht. Schuld sollen die Erneuerbaren Energien sein und die in ihrem Fahrwasser steigende EEG-Umlage. Wie meistens im Leben ist die Welt nicht ganz so einfach und der Sündenbock ein Vehikel für verdeckte Gewinne Weniger auf Kosten Vieler.…

  • News

    Toffs Catering kocht exzellent und sorgt damit für Klimaschutz

    Toffs Catering bezieht seit dem Umzug nach Mannheim Corrently Ökostrom und baut damit Erzeugung auf „Für mich ist es wichtig, dass ich meinen Kunden nicht nur regionales und saisonales Essen anbiete, sondern, dass ich auch mit meiner Großküche einen Beitrag zum Umweltschutz leisten kann“, so Unternehmer Torsten Heider. Weiter gibt er preis: „Ich bin überzeugt davon, dass man auch im Kleinen viel leisten kann, dies zeigt sich auch in meinem Hobby als Imker, denn meine Bienen vermehren sich rasant – so, wie jetzt auch mein Anteil an den PV-Anlagen.“ Wer wie Toff mehr für die Umwelt tun möchte, als nur Ökostrom zu beziehen, der kann ebenfalls mit seinem Stromvertrag zu…

  • News

    Aktiver Klimaschutz mit zeitvariablem Stromtarif

    Viele Menschen wollen heute mehr als nur „billigen“ Strom. Sie wollen Gutes für die Umwelt tun, erneuerbare Energien fördern und aktiv das Klima schützen. Mit dem STROMDAO GrünstromIndex steigern Stromkunden nachhaltigen Verbrauch von regional erzeugten erneuerbaren Energien und betreiben so aktiven Klimaschutz. Die Energiewende ist neben der Umstellung der Erzeugung von fossile auf erneuerbare Energien auch eine Umstellung von einer zentralen auf eine dezentrale Erzeugung. Folglich müssten auch Stromtarife die wachsende dezentrale ökologische Erzeugung von Energie abbilden. Das ist aber nicht der Fall. Regionale Erzeugung und Verbrauch gehen noch immer getrennte Wege. Wir haben einen Stromtarif entwickelt, bei dem Verbraucher an einem einfachen GrünstromIndex sehen, wie viel Ökostrom in der…

  • News

    Aus Ökostrom wird Klimaschutz

    Gerade die Verstromung von Braunkohle verschlechtert die klimaschädliche CO2-Bilanz von Deutschland signifikant. Obwohl die Ökostromtarife bei den Verbrauchern eine wachsende Beliebtheit erfahren und die meisten E-Mobile an Ökostrom-Ladesäulen geladen werden, gehen die Werte nur gering zurück. Warum? Ökostrom ist eben kein Grünstrom… Stromsee – die graue Brühe Das Stromnetz kann man sich wie ein See vorstellen, der viele Zu- und Abläufe hat. Der Wasserstand muss immer gleich sein und kann zum Beispiel über die Netzfrequenz abgelesen werden. Die Zuläufe sind klimaschonende Windkraftanlagen, Photovoltaikanlagen, Wasserkaft – aber eben auch Kohlekraftwerke. Da alle Zuläufe eine Berechtigung haben in das Netz einzuspeisen, werden sie selbständig konstant den Wasserstand (die Netzfrequenz) kontrollieren und mehr…

  • News

    Mehr Energie aus Wind und Sonne im Netz durch optimierten Stromnetzbetrieb mit GrünstromIndex

    Mit künstlicher Intelligenz und Blockchaintechnologie steigert der GrünstromIndex der STROMDAO GmbH den Transport Erneuerbarer Energien vom Erzeuger zum Verbraucher. Im Ergebnis heißt das weniger abgeschaltete Photovoltaik- und Windkraftanlagen, mehr Strom aus Erneuerbaren im Netz, mehr regionaler Verbrauch und eine entspanntere Situation beim Netzausbau. Das Problem Immer mehr Strom aus Sonne und Wind steht über ganz Deutschland verteilt zur Verfügung. Soweit die gute Nachricht. Die schlechte Nachricht ist, dass dieser Strom ungleich in der Bundesrepublik verteilt und die Produktion nicht konstant ist. Netzbetreiber gleichen diese Unregelmäßigkeiten aktuell durch Umschaltung der genutzten Leitungsstrecken aus. Die Lösung Die STROMDAO GmbH hat ein Verfahren entwickelt Stromverbrauch und Lieferstrecke als Grafik zu visualisieren. Diese Information…

  • News

    Engagement bei Entrepreneurs4future

    Wie bei jedem Unternehmen, welches nachhaltig und langfristig wirtschaftet, ist STROMDAO ebenfalls Teil der Aktion Entrepreneurs4future, die sich an die Fridays4future Aktion anschließt. Wir sind Unternehmerinnen und Unternehmer, die heute schon Klimaschutz voranbringen bzw. sich dafür einsetzen, dass die Wirtschaft mit innovativen Produkten, Technologien, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen einen schnelleren Klimaschutz voranbringt. https://www.entrepreneurs4future.de/#ueber-uns Bezugnehmend auf den globalen Tag des Klimastreiks am 24. Mai, möchten wir hier gerne noch weiter auf das überragende Projekt aufmerksam machen. Neben namhaften Größen und soliden Mittelständlern sind auch viele Start-ups mit dabei, sodass einen Tag vor Abschluss der Initiative über 1.000 Stellungnahmen stehen und der Regierung eine Ansage machen. Insgesamt machen die Unternehmen mehr als 100.000…

  • News

    Corrently GrünstromIndex startet mit CloudMallBW Praxispiloten

    Am 15.04.2019 hat in Heidelberg das Kickoff-Meeting zum Projekt ‚Zeitvariabler Stromtarif mittels GrünstromIndex‘ stattgefunden, an dem die STROMDAO GmbH, badenIT, die Stadtwerke Tübingen sowie die Stadtwerke Eberbach unter Koordination von Fraunhofer IAO teilnehmen. Das Ziel der Veranstaltung war hierbei, für eine cloudbasierte Integration des dynamisch anpassbaren Stromtarifs innerhalb der vorhandenen Angebots- und Organisationsstrukturen der Stadtwerke in Eberbach und Tübingen zu sorgen. Auf dieser Grundlage möchten die Partner die erforderliche Energiewende möglichst nachhaltig vorantreiben und dem Kunden gleichzeitig ein flexibles, innovatives und dynamisches Preisregulierungssystem bieten. So funktionieren dynamische Strompreise Gesetzlich sind Energieerzeuger dazu verpflichtet, dynamische Strompreise anzubieten. Bei der STROMDAO wird für diese Abbildung der regionale GrünstromIndex verwendet. Dieser kann anhand…