Tarifgestaltung

Ziel der StromDAO ist es einen Stromtarif für private Stromkunden zu schaffen.

In Deutschland ist es üblich, dass private Stromtarife aus zwei Komponenten zusammengesetzt sind.

  1. Arbeitspreis (Preis je Kilo-Watt-Stunden verbrauchtem Strom)
  2. Grundgebühr (monatliche Verrechnung)

Einmal Boni oder andere kosten-relevante Bestandteile sollen zunächst nicht in den Tarif aufgenommen werden.

Der durch die StromDAO beauftragte Dienstleister wird für die beiden Preisbestandteile des Tarifes einen Einkaufspreis vorgeben. Da die Abgaben in Deutschland je nach Belieferungsgebiet unterschiedlich sind, wird bei der Tarifgestaltung zunächst mit einem festen Zuschlag gerechnet.

Abstimmung Stromtarif

Abgestimmt wird durch die Stimmberechtigten über:

  1. Zuschlag auf Arbeitspreis
  2. Zuschlag auf Grundgebühr

Der Dienstleister berechnet dem Stromkunden seinen Einstandspreis+Zuschlag. Nach Abzug der Abgaben wird der einbehaltene Zuschlag durch den Dienstleister an die StromDAO (Treuhandkonto) überwiesen.